Rezensionsexemplare

Ich rezensiere dein Buch!

Du hast ein tolles Buch geschrieben und suchst nun nach Lesern, die dein Buch bewerten? Dann solltest du weiterlesen...

Was lese ich?

Ich lese so ziemlich alles aus dem Belletristik Bereich. Theoretisch könnt ihr mir also alles anbieten. 
Sobald ich von euch nähere Infos zum Inhalt habe, kann ich euch mitteilen, ob ich Interesse an dem Buch habe oder nicht.

Wie rezensiere ich?

Fair! Ich gebe jedem Buch die Chance gelesen zu werden und falls es mal dazu kommt, dass ich ein Buch nicht beende, bekommt es trotzdem keine schlechte Bewertung. 

Ich werde berichten, warum dieses Buch meinen Geschmack nicht getroffen hat und ggf. auf andere Rezensionen verlinken, die eine andere Meinung vertreten, um den Lesern die Chance zu geben, selbst zu entscheiden. 

Wo rezensiere ich?

Natürlich hier auf dem Blog. Die Beiträge werden in den sozialen Netzwerken und verschiedenen Facebook-Gruppen gepostet. 

Auf Amazon bekommt euer Buch ebenfalls eine Bewertung. Genauso wie auf LovelyBooks und GoodReads. 

So gehst du vor

Zunächst einmal solltest du mich anschreiben und mir etwas über dein Buch berichten. 
Außerdem muss ich wissen, wie viel Zeit du mir zum Lesen gibst und wann die Rezension veröffentlicht sein sollte. 

Wenn du mein Interesse geweckt hast, kannst du mir dein Buch als Print oder Ebook zusenden. Wünschenswert wäre ein Epub-Format, Mobi-Dateien gehen aber auch. 
Hast du Marketing Materialien, schickst du diese am Besten direkt mit. 

So gehe ich vor

Ich poste beim Lesen meine Eindrücke auf Twitter, Instagram und Facebook. Mein Lesestatus lässt auf GoodReads und LovelyBooks verfolgen. 

Während des Lesens mache ich mir schon Notizen zu deinem Buch und setz mich nach Beendigung an die Rohfassung der Rezension. 
Die Erstellung der Rezension dauert etwa 3-4 Tage und ich fertige mehrere Ausführungen an, sodass du zwar denselben Inhalt, aber nicht denselben Wortlaut auf den anderen Portalen finden wirst. 

Noch ein paar Fakten zu Buchbloggern!

Denk immer daran: Du willst etwas von ihnen und nicht umgekehrt! 
Wir warten nicht auf dein Buch, aber lesen es trotzdem gerne. 

Beim Anschreiben von Bloggern solltest du immer darauf achten, dass dein Buch auch dem Genre entspricht, welches sie gerne lesen. Und du solltest dein Buch so detailreich wie möglich vorstellen, ohne zu viel zu verraten. Nur so findest du Rezensenten, die am Ende auch zu einer Bewertung kommen. 

Abgesehen davon, betreiben die meisten ihren Blog als Hobby. Ein kostenloses Buch/Ebook kann nicht als 'Bezahlung' angesehen werden. Wenn du mal hoch rechnest, viele Zeit ein Blogger in dein Buch investiert, steht es in keinem Verhältnis. 
Sollte es also aus privaten Gründen mal dazu kommen, dass nicht so pünktlich abgeliefert wird, wie du es gerne hättest, dann akzeptiere es. Solltest du wirklich mal an ein schwarzes Schaf geraten, dass nur hinter kostenlosen Büchern her ist und nicht dafür gibt, nimm es hin und merkt es dir fürs nächste mal.